Aufruf an Planungsbüros mit Arbeitsschwerpunkt Mobilität und Freiraum

Wir suchen Ihre Kompetenz!

Im Rahmen der Fortschreibung des gesamtstädtischen, integrierten Stadtentwicklungskonzeptes (INSEK) fand 2021/2022 ein intensiver Diskurs in der Stadtgesellschaft über die Ziele der weiteren Stadtentwicklung statt. Ein besonderer Handlungsbedarf wurde für die Innenstadt festgestellt: Hier können durch Schlüsselprojekte neue Inhalte und Qualitäten eingebracht werden, die ihr Umfeld beleben, Synergien schaffen und die Identifikation der Bürger und Bürgerinnen mit Ihrer Stadt stärken. Neue attraktive, öffentliche Räume und Wegebeziehungen sollen durch eine bessere Vernetzung und Erhöhung der Aufenthaltsqualität die Lebensqualität in der Stadtmitte verbessern.

Die Große Kreisstadt Weißwasser/O.L. wird nun mit Fördermitteln aus dem Programm „Nachhaltige integrierte Stadtentwicklung EFRE 2021-2027 (NiSE)“ für das Fördergebiet „Stadtmitte“ gefördert. Das Gebietsbezogene Integrierte Handlungskonzept (GIHK) für das Fördergebiet kann unter folgendem Link heruntergeladen werden:

 
GIHK EFRE Weißwasser/O.L.

 
Der Förderbescheid wurde im September 2023 überreicht, sodass die Programmumsetzung nun zügig begonnen werden soll. Vor dem eigentlichen Planungsbeginn ist die integrierte Erarbeitung eines Mobilitäts- und Freiraumkonzeptes für den Innenstadtbereich vorgeschalten. Aus diesem sollen sich Bedarfe, Machbarkeit und Alternativen ableiten lassen können.

Im vergangenen Jahr wurde bereits ein frühzeitiger Beteiligungsprozess in Form einer Ideenwerkstatt zum Bahnhofsvorplatz und seinem Umfeld durchgeführt. Hier gingen viele Empfehlungen, neue Nutzungsanforderungen und Mobilitätsbedürfnisse, aber auch Klärungsbedarfe hervor, die in ihrer Bedeutung in den innerstädtischen Bereich insgesamt ausstrahlen. Neueste technologische Entwicklungen, verschiedene Trends in der Gesellschaft, Wirtschaft und Verkehr, sowie die Notwendigkeit für mehr Klimaschutz und Klimaanpassung bieten zusätzlich die Chance neue Wege zu gehen und öffentliche Räume neu zu denken. Mobilität als wichtiger Standort- und Wirtschaftsfaktor, sowie Freiraum als Gemeingut sind in beiden Konzepten zentraler Schwerpunkt.

Eine Herausforderung im besonderen Maße stellt dabei die intensive Auseinandersetzung mit dem allgegenwertig vorherrschenden Strukturwandel und dessen strategisch klug und innovative Umsetzung dar. Auch einschneidende Inhalte, wie Pandemieauswirkungen sollten in die Betrachtungen aufgenommen werden.

Für die Erarbeitung eines Mobilitäts- und Freiraumkonzeptes suchen wir geeignete Büros, die Erfahrungen mit der integrierten Erarbeitung betreffender Leistungen aufweisen.

 
Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann lassen Sie es uns bis zum 20.02.2024 wissen und Sie erhalten am 23.02.2024 unsere Angebotsaufforderung mit entsprechender Aufgabenstellung.
 

  • Geplanter Durchführungszeitraum: 2024
  • Abgabetermin der Interessensbekundung: bis 20.02.2024
  • Angebotsaufforderung versenden am: 23.02.2024
  • Ende Angebotsfrist: 08.03.2024
  • Auftragsvergabe nach Wertung und Beschluss: 12.04.2024

 
Aufgrund der starken inhaltlichen Verknüpfungen werden beide Konzepte an einen Auftragnehmer vergeben. Es werden leistungsfähige Büros aufgerufen, gern auch Zusammenschlüsse von Fachbüros (Lead: Mobilität), Ihr Interesse an der Teilnahme der Ausschreibung zu bekunden. Bitte senden Sie Ihr Schreiben an folgende Mail-Adresse: stadtplanung@weisswasser.de

 
Gern können Sie uns auch postalisch Ihr Interesse an der Ausschreibung mitteilen:

Große Kreisstadt Weißwasser/O.L.
Sachgebiet Stadtplanung und Liegenschaften
Marktplatz
02943 Weißwasser

 

Finanziert von der Europäischen Union